Monthly Archives: September 2013

LASSEN

 

Greifen und festhalten kann ich seit der Geburt.

Teilen und schenken musste ich lernen.

Jetzt übe ich das LASSEN.

 

Erfahrungen, Gedanken zu „Lebe leichter“

Vor ein paar Wochen bat ich einige „Ehemalige“ meiner Kurse um ihre Gedanken zu Lebe leichter. Ich habe mich sehr gefreut, was alles dabei herausgekommen ist. Vielen Dank Ihr Lieben!

  •  Es funktioniert wirklich! Durchhalten lohnt sich! Ich habe schon nicht mehr geglaubt, das ich je abnehme. Nun hat sich mit „Lebe leichter“ meine Lebensqualität sehr erhöht. Und ich habe mehr abgenommen als ich mir vorgenommen habe. 
  •  Lerne neu bewusst genießen, die Qualität zählt, nicht die Menge. Langsam essen und wieder neu herausfinden wie das Essen schmeckt.
  • Am schwersten viel es mir min. eine 1/2 Stunde Sport einzubauen. Es kostete mich sehr viel Zeit. Heute ist es eher eine Zeitersparnis. Ich bin fitter ( brauche weniger Kaffee und Schlaf), ausgeglichener und effektiver. Wenn ich mal nicht walken kann fehlt mir was.
  • Mein Lieblingsspruch, den mittlerweile auch mein Mann in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zitiert: Wer etwas will, findet Wege; wer etwas nicht will, findet Gründe.
  • Wirklich darauf achten wie ich meinen Teller fülle: wenn ich unvernünftig esse, habe ich viel mehr und viel schneller Hunger zwischen den Mahlzeiten (Insulinfallen!)
  • Mir immer wieder überlegen: was bringt es mir, wenn ich jetzt meinen Gelüsten nachgebe? Was will ich wirklich?
  • Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mich auch in anderen Lebenssituationen stark macht, wenn ich es schaffe meinen inneren Schweinehund zu überwinden!
  • Egal, was du bisher an Diäten oder Abnehm-Programmen probiert hast – LL überzeugt!
  • Selbst wenn sich auf der Waage erstmal nichts tut wirst du spüren, dass in deinem Körper eine positive Veränderung vor sich geht.
  • Lass dich darauf ein, glaube an dich und den Erfolg und setzt dir ein Ziel zur Belohnung.
  • Du hast nichts zu verlieren – außer an Gewicht !! Auch beim Geschmack ist weniger mehr (Genuss)! 
  • Man kann mit diesem Programm noch mehr als sein Gewicht abwerfen, Ich gehe aufmerksamer mit meinen Körper um. Ich stopfe nicht mehr alles unüberlegt in mich hinein und probiere etwas Neues, zum Beispiel beim Kochen aus (mehr Kräuter statt Salz, mehr verschiedene Kräutertees statt Kaffee).

 

Spaziergang im Botanischen Garten Hohenheim

Zu jeder Jahreszeit ein Genuss für Geist, Leib und Seele! Auch jetzt im frühen Herbst gibt es noch so manche Schätze zu entdecken.

Herbstzeitlose

Herbstzeitlose

Hibiscus (Mittel)

Hibiscus

Maulbeerbaum (Mittel)

Maulbeerbaum

30 Minuten täglich…

Bewegung, Sport…

Für mich bedeutet das, bei schlechtem Wetter (oder wenn Männi grad einen Meniskusschaden hat und wir nicht gemeinsam draußen radeln können (entschuldigung Liebster)), rauf auf`s Ergometer. Mindestens 30 Minuten (besser 45 Minuten)! Bei entsprechender Wattzahl sind da schon mal 300 kcal weg, gar nicht so schlecht – oder? Ich bin danach kräftig schweißgebadet und… ZUFRIEDEN! Der Tag kann kommen!

Um mir die ganze Prozedur zu „versüßen“ (versüßen ist in diesem Fall ja schon etwas makaber) gibt es Simons Beckett`s „Leichenblässe“ als Hörbuch. Da können dann auch mal aus geplanten 30 Minuten Hörspielzeit Trainingszeit auch 45 Minuten werden. Probiert es einfach mal aus…

Die „Onleihe“ zahlreicher Stadtbiliotheken ermöglichen Euch ein fast kostenloses Ausleihen diverser Medien. Ich nutze und genieße dieses Angebot.

Neuer Lebe leichter Kurs ab 19.9.13

Alles ist vorbereitet – der neue Lebe leichter Kurs kann beginnen! Die Teilnehmermappen sind bestückt, die erste Kursstunde  nochmals durchdacht, die Waage aufpoliert…  Zwei Dinge sind diesmal anders:

  • Der Kurs findest zum ersten mal bei mir zu Hause statt.
  • Ich mache selber mit, als Teili sozusagen, bis die Waage und mein Gefühl wieder zufrieden sind.

Ich werde berichten…

Du findest mich bei Lebe-leichter. com, LL Kurs in Leinfelden-Echterdingen oder unter helga.reutter@googlemail.com

Fruchtig-frische Tomatensoße mit viel Aroma

Diese köstliche Tomatensoße ist absolut Lebe leichter tauglich und schmeckt sooo herrlich fruchtig-tomatig.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 750 g Tomaten, in grobe Stücke geschnitten
  • 1 große Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 ml trockener Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 4 EL Sonnenblumenkerne oder Pinienkerne
  • drei Zweige frisches Basilikum, in Streifen geschnitten
  • 2 EL Kapern aus dem Glas
  • Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf, Gemüsebrühe, eine Prise Zucker

Die Zwiebeln und den Knoblauch im Olivenöl bei mittlerer Temperatur goldgelb anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und in ca. 8 Minuten zur Hälfte einkochen lassen.

Inzwischen die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Umrühren anrösten bis sie duften und eine goldbraune Farbe angenommen haben. Zur Seite stellen.

Tomaten zu der Zwiebel-Weißwein-Reduktion  geben, mit Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker und Brühe würzen, 20 Minuten leicht köcheln lassen, dann fein pürieren. Kapern und Basilikum unterrühren. Nochmals abschmecken mit Sonnenblumenkernen bestreun und servieren.

Wir kombinierten dazu Vollkornspaghetti und Gurkensalat –  lecker!

Zitronenmelissentee – mein Sommertee

In meinem Garten wächst an mehreren Stellen ganz herrliche Melisse. Jedes Jahr kommt irgendwo eine neue Staude dazu. Bevor sie mir den ganzen Garten überwuchert, halte ich sie im Zaum und…

… fülle fast die ganze Teekanne locker mit Melissenblättern auf, gieße kochendes Wasser drüber, lass den Tee mit geschlossenem Deckel (wegen den ätherischen Ölen) mindestens 10 Minuten ziehen, um dann…

… einen köstlich- aromatischen, Tee zu genießen der einen leichten zitronenartigen Geschmack hat. Heiß, lauwarm oder kalt – ein Genuss! Übrigens müssen die Blätter nicht abgeseiht werden. Lasst sie ruhig drin, bis die Kanne leer ist, das verstärkt nur noch das Aroma.

Tortellini-Sauerkraut-Auflauf

Zugegeben, diese Kombination kam mir schon etwas ungewöhnlich vor, doch die Neugier siegte. In Anlehnung an dieses Rezept, gings los und es hat sich richtig gelohnt! Ein schnelles, sehr leckeres Alltagsgericht!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g trockene Tortellini
  • 1 mittlere Dose Sauerkraut, kleingeschnitten
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 TL Butter
  • 1 Schuss Sahne
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g kräftiger Hartkäse, gerieben

Die Tortellini in Salzwasser gar kochen.

Zwiebel in Butter andünsten. Das Kraut dazugeben und schön anschmoren. Mit Brühenpulver, Salz und Pfeffer würzen.  Einen Schuss Sahne und wenig Wasser aufgießen. Gerade soviel, dass das Kraut etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel schön vor sich hingaren kann. Eventuell zwischendurch noch etwas Wasser angießen. Das fertige Kraut sollte schön weich sein.

Die fertigen Tortellini unter das Kraut mischen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 180 Grad im Backofen goldgelb überbacken.

URLAUB AN DER MÜRITZ

  • nglaublich schön 
  • R egen war kein Thema
  • L ange geschlafen
  • A ufstehen wann ich wollte
  • U nglaublich viele Gänse, Kormorane, Kraniche, Fischadler… 
  • eziehung nochmal vertieft
  • lles Mögliche angeschaut – tausend Möglichkeiten
  • N orddeutschland muss wiederholt werden
  • D rei Bücher gelesen
  • E ine Schifffahrt über drei Seen
  • R adwegenetz sehr gut ausgebaut 
  • M üritz – sehr zu empfehlen 
  • Ü ber so manche Dinge nachgedacht
  • R ichtig viel Fisch gegessen
  • I mmer wieder an die Kinder in Schweden gedacht
  • T olle Ferienwohnung
  • Z iemlich genialer Urlaub!

 

Garten in Hochform

Unser Garten ist ja eher ein etwas ungepflegter wilder Garten. Kaum sind wir mal zwei Wochen nicht zu Hause, läuft er zu ungewohnter Hochform auf und wir sind überrascht mit welcher Blütenpracht er uns begrüßt: